Second Home


Kairo und Suez, oder sagen wir Ägypten generell, waren nicht von Anfang an mein zweites Zuhause. Anfangs hat mich das Leben hier verschreckt, die Menschen waren zu laut und der Verkehr zu anstrengend. Auch die Sprache war “zu anders”, obwohl ich sie  in Wien ständig gehört habe. In der Dimension war ich es dann doch nicht gewöhnt. Aber umso älter ich wurde, umso besser kam ich hier zurecht und mit jedem weiteren Flug zur Familie habe ich mich mehr gefreut. Zwar habe ich mich nie geweigert nach Ägypten zu fliegen, aber gegen Ende der Reise war ich dann doch immer froh am Ende wieder nach Wien zurückzukehren.

Mittlerweile sammele ich so viele neue arabische Wörter, wie ich kann und höre jedem Gespräch zu, selbst wenn ich nur 10% verstehe. Wenn ein Auto 1mm neben mir vorbeifährt, stört mich das schon lange nicht mehr und Lärm kann ich hier – im Gegensatz zu Österreich – sogar sehr gut ausblenden. Sobald meine Füße ägyptischen Boden berühren, wird das Anschnallen auf einmal unwichtig und in Autos, in denen normalerweise fünf Personen hineinpassen, finden plötzlich acht platz. Ich liebe es hier, wirklich. Dennoch bezweifle ich, dass ich hier meinen Lebensmittelpunkt aufschlagen würde. Aber wer weiß, was die Zukunft bringt. Im Moment bleibe ich einfach glücklich.

IMG_0610 IMG_0611  IMG_0616 IMG_0617

Video

Pass auf dich auf


Da ist so ein Gefühl in mir
Und schon seit ein paar Tagen
Es ist eigentlich nicht kompliziert
Ich muss es Dir nur sagen

Ja, wenn wir uns bald wieder sehn,
ich freue mich darauf,
bis wir uns in die Arme nehmen,
pass bitte auf Dich auf.

Ja, wenn wir uns bald wieder sehn,
ich warte schon darauf,
bis wir uns in die Augen sehn,
pass bitte auf Dich auf.

All die Stunden warst Du für mich da,
ich hab Dir Vieles zu verdanken,
viel zu selten, dass man so was sagt,
von Dir fühl ich mich verstanden.

Ja, wenn wir uns bald wieder sehn,
ich freue mich darauf,
bis wir uns in die Arme nehmen,
pass bitte auf Dich auf.
pass bitte auf Dich auf.
pass bitte auf Dich auf.
pass bitte auf Dich auf.

Video

Midland


All I want is to be
warm and home
and well known
All I need is to be

Oh give it me all
I am entitled it now
And I’ve worked hard
Deserve it full well

Touch me now
Cleanse my skull
From all the things
That I have been told

Oh no more faults
Here take my pulse
It finds no time or place
Oh bother me not
I’d rather have hush
Than this game of perhaps
The tearful name of collapse

I’ll never move
I’ll never move
I’ll always be so still

I only go
as it shows
for being young and thrilled

I’ll never grow
I’ll never grow
As tall and fierce as me

Keep in mind
I’m cold and unkind
for doing what I feel

I’ll never move
I’ll never move
I’ll always be so still

I’ll never grow
I’ll never grow
To be so done and ill

so done and ill
so done and ill
so done and ill
so done and ill
so done and ill

I’ll never move
I’ll never move
I’ll always be so still

I only go
as it shows
for being young and thrilled

I’ll never grow
I’ll never grow
As tall and fierce as me

Keep in mind
I’m called unkind
for doing what I feel

I’ll never move
I’ll never move
I’ll always be so still

I only go
as it shows
for being young and thrilled

I’ll never grow
I’ll never grow
As tall and fierce as me

Keep in mind
I’m called unkind
for doing what I feel

I’ll never move
I’ll never move
I’ll always be so still

I’ll never grow
I’ll never grow
To be so done and ill

Video

Regen


Rilke, my love.


DU, der Ichs nicht sage, dass ich bei Nacht
weinend liege,
deren Wesen mich müde macht
wie eine Wiege.
Du, die mir nicht sagst, wenn sie wacht
meinetwillen:
wie, wenn wir diese Pracht
ohne zu stillen in uns ertrügen?

Rilke, my love.

Nadine

Hallo, Menschen!


Hallo!

Ich heiße Nadine, schreibe und reise gerne, lebe in Wien und bin zwischen drei Kulturen aufgewachsen. Ihr könnt mir auf Twitter folgen (@kopfverwirrt) und wem 140 Zeichen nicht genügen, kann hier meine Blogposts lesen.
Nadine